…und das haben wir getan. Der Vereinsausflug des AGV Bruderkette ging nach Bamberg, in die Stadt des Weltkulturerbe.

Morgens pünktlich um 7 Uhr ging die Fahrt per Bus mit dem Busunternehmen Spahn und Roth Richtung
Autobahn. Wolfgang Roth hat uns super bequem in Bamberg abgesetzt und zwischen drin, gab es an der Raststätte Steigerwald ein defektives Frühstück mit einem leckeren Verdauungsschnaps und ein paar Naschereien hinterher.

In Bamberg selber haben uns zwei Reiseführer schon erwartet, um uns die Stadt…das Kleinvenedig näher zu bringen. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir uns die Sehenswürdigkeit erklären lassen und angeschaut. Nur die
Besichtigung vom Dom war nicht möglich, das hat die Stadt seit kurzem den Reisegruppen untersagt. Es war alles herrlich schön, der Rosengarten, das alte Rathaus, die Fahrradfahrer und das leckere Eis und selbst das Rauchbier konnte man trinken.

In der Gaststätte „Alt Ringlein“ haben wir es uns dann schmecken lassen und die gebuchte Bierprobe verköstigt. Danach hatten wir noch 2 Stunden Zeit zum Bummeln, zum Sitzen und Schauen oder zum Kaffee trinken. So mancher kam mit einer Einkaufstüte zum Bus zurück.

Danach wurden wir gemütlich über Land nach Dammbach zum Waldhotel „Heppe“ gefahren. Dort gab es tolles Essen und gemütliches Beisamensein. Gegen 20:30 Uhr ging es dann wieder Richtung Heimat…den Wartturm im Blick.